A
Putzprofile richtig auswählen

Putzprofile richtig auswählen

Putzprofile und Sockelleisten dienen der Schaffung klarer Linien und sauberer Abschlüsse an Kanten, Ecken und Fugen. Wichtig bei der Auswahl des richtigen Putzprofils ist in erster Linie die Materialverträglichkeit zwischen Putzprofil und Putzmörtel.

Hilfestellung zur Auswahl gibt Tabelle, in der die geeigneten Putzprofile für die gängigsten Putzmörtel aufgeführt sind:

Tabelle Profilauswahl

Anmerkungen zur Tabelle:

  • Verzinkte Profile dürfen nicht in Kontakt mit Aluminium- und Edelstahlprofilen sein.
  • Verzinkte Profile mit glatter PVC-Kante dürfen nicht überputzt werden. Nach dem Verputzen muss die PVC-Kante sofort gereinigt werden. Die PVC-Kante muss UV-beständig sein.
  • Verzinkte Profile mit oberflächenrauer PVC-Kante dürfen überputzt werden.
  • Bei Dehnfugen muss der Fugenbereich offen und frei von Mörtel/Putz bleiben.
  • Bei verzinkten Profilen mit Beschichtung ist zu beachten, dass diese nicht beschädigt wird.

Bei der Produktauswahl ist ferner zu beachten,

  • ob die Putzprofile im Neubau oder Altbau (Ebenheit, Mischmauerwerk, u. a.) verwendet werden
  • welche Wandbaustoffe (Art der Mauersteine) vorliegen

welche Putzdicke und welcher Systemaufbau vorgesehen sind

Weiterhin sind die Besonderheiten der verschiedenen Putzprofilarten zu beachten.

Weiterführende Informationen bietet das „Merkblatt für Planung und Anwendung von Putzprofilen im Außen- und Innenbereich“ (Herausgeber Europrofiles).