A
Betonoptik

Betonoptik individuell herstellen

Mit einfachen Mitteln und hawo Materialien können individuelle Betonwände nachgebildet werden

Schritt 1

Betonoptik Schritt 1Vorbereiteten Untergrund mit Kalkglätte vollflächig 1–2 mm überziehen, trocknen lassen, Zwischengrundierung mit hawo Tiefgrund W.

 

Schritt 2

Betonoptik Schritt 2Fläche mit einer zweiten Lage hawo Kalkglätte dünn überziehen (eingefärbt mit Mixol-Abtönkonzentrat – schwarz).

 

Schritt 3

Betonoptik Schritt 3Die frische Kalkglätte mit einem Strukturierer ungleichmäßig abstupfen – „Luftlöcher herstellen“.

 

Schritt 4

Betonoptik Schritt 4Strukturierte Fläche antrocknen lassen und leicht nachglätten.

 

Schritt 5

Betonoptik Schritt 5„Plattenstöße“ mit einer Kelle oder ähnlichem in die angetrocknete Kalkglätte ritzen/schneiden.

 

Schritt 6

Betonoptik Schritt 6„Plattenabdrücke“ anzeichnen und mit einer Fugenkelle rauskratzen, Kalkglätte trocknen lassen und mit hawo Tiefgrund W grundieren.

 

Schritt 7

Betonoptik Schritt 7Getrocknete Fläche mit „Betonlasur“ lasieren, anschließend mit einem Abstäuber/Bürste verschlichten.

 

Schritt 8

Betonoptik Schritt 8Lasur sofort mit Wasser tropfenweise bespritzen und wieder verschlichten.

 

Schritt 9

BetonoptikDas fertige Ergebnis der hawo Betonoptik.

 

Benötigte Materialien:

670602 hawo Quarzgrund
630100 hawo Kalkglätte
85080-7 Mixol oxydschwarz
670103 hawo Tiefgrund W
656507 hawo Creativ Lasur / Betonlasur (mix) alternativ dazu:
656080 hawo Silikat-AntikLasur / Betonlasur (mit Mixol gefärbt)

 

Werkzeuge:

305180 rostfreie Glättekelle
320050 Tiefgrundbürste
307600 Strukturierer Istinto
366210 Wasserwaage
305168 Stukkateurkelle
303065 Naturschwamm
310035 Flachpinsel
312400 Abstäuber (Verschlichter)

 

Flyer hawo Techniken – Betonoptik (141 kb)